Demenz oder Vergesslichkeit

Mal etwas vergessen oder den Weg nach Hause nicht mehr finden. Vergesslichkeit und Orientierungsprobleme können Anzeichen für eine Demenzerkrankung sein. Informieren Sie sich und klären Sie einen Verdacht ab.
Pro-Senecute_lächelnde_Frau_in_blauem_Pullover

Frau Meier, Gerlafingen: "Ich habe das wöchentliche Mittagessen bei meiner Tochter schon wieder vergessen."

Wo hört normale Vergesslichkeit auf? Wie macht sich Demenz bemerkbar?

Vergesslichkeit und Orientierungsschwierigkeiten können Anzeichen für eine Demenzerkrankung  oder Alzheimer- der häufigsten Form von Demenz sein. Informieren Sie sich und klären Sie einen Verdacht ab. Mit einer frühen Diagnose und richtigen Unterstützung kann der Krankheitsverlauf verlangsamt und ein guter Umgang mit der Krankheit erlernt werden.

Demenzerkrankungen wirken sich sehr individuell aus. Bemerken Sie deutliche Veränderungen in den folgenden Punkten, hilft Ihnen Ihr Hausarzt, mögliche Ursachen abzuklären:

Sie haben das wöchentliche Mittagessen bei Ihrer Tochter schon wieder vergessen. Es kann sein, dass Sie die Vergesslichkeit verbergen oder Ausreden erfinden, weil Ihnen die Veränderungen Angst machen und Sie sich diese nicht erklären können. 

Das Kochen dauert in letzter Zeit doppelt so lange wie früher. Bekannt Abläufe sind immer schwieriger zu bewältigen. Sie machen häufiger Fehler.

Das Zusammenstellen der  Einkaufsliste und Planung des Einkaufes in den verschiedenen Geschäften bereitet Ihnen im Gegensatz zu früher grosse Mühe.

Geläufige Wörter kommen Ihnen nicht mehr in den Sinn, oder ein angefangener Satz lässt sich nicht beenden. Es fällt ihnen schwer, sich richtig auszudrücken.

Auf dem Weg zu Ihrem langjährigen Hausarzt haben Sie sich zweimal verlaufen. Sie haben Schwierigkeiten, sich in Ihrer bekannten Umgebung zu orientieren. Die zeitliche Einordnung von Ereignissen bereitet Ihnen Mühe.

Der Jass-Abend wird abgesagt, der Spaziergang mit dem Hund ist anstrengend geworden und fällt immer öfters aus. Interessen und Hobbys vernachlässigen Sie zunehmend, um den damit verbundenen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.

Bei Demenz treten Persönlichkeitsveränderungen oft ausgeprägter auf. Betroffene Personen sind z. B. übertrieben ängstlich, reizbar oder misstrauisch. Es kann auch sein, dass sie sich sehr ungewöhnlich oder unpassend verhalten. 

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie oder eine nahestehende Person von Demenz betroffen ist? Der Demenz-Test gibt Ihnen Aufschluss darüber, ob eine Abklärung bei Ihrem Hausarzt sinnvoll ist.

Mein Partner ist an Demenz erkrankt - plötzlich ist vieles anders 

Eine Demenzerkrankung betrifft die ganze Familie. Für die Partnerin oder den Partner ist die Herausforderung am grössten. So gilt es die Zukunft, den Umgang mit der Erkrankung gut zu planen und organisieren. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig Informationen über die Krankheit, ihre Symptome und deren Verlauf einzuholen und sich Gedanken zu Begleitung und Vorsorge zu machen.

In der Gesprächsgruppe Olten können sich Angehörige und Bezugspersonen von Menschen mit Alzheimer oder einer anderen Demenzerkrankung austauschen und Kraft schöpfen. Für den Flyer klicken Sie hier.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch und beantworten Ihre Fragen.

Kontaktieren Sie uns